Museumsportal
Westfalen-Lippe

0

Rotkreuzgeschichtliche Sammlung in Westfalen-Lippe - Museum -

Das Museum wurde am 8. Mai 1997 als private Sammlung gegründet und ist als eingetragener gemeinnütziger Verein seit 2007 Mitglied im DRK LV Westfalen-Lippe. Es vermittelt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Roten Kreuzes und in die Ausbreitung dieser internationalen humanitären Organisation auf der ganzen Welt. Es zeigt aber auch die verschiedensten Arbeitsfelder und Strukturen des Roten Kreuzes gestern, heute und weltweit. Einen Schwerpunkt dabei bilden Beispiele von unterschiedlichsten Hilfsmaßnahmen des Internationalen Roten Kreuzes mit Sitz in Genf.
In den Räumen werden u. a. auch das Blutspendewesen, das internationale Jugendrotkreuz und die besondere Beziehung zwischen Militär und Katastrophenschutz dargestellt. Anhand von Filmen und anderen (z. T. historischen) Medien können dem Besucher Aspekte der internationalen Rotkreuzarbeit verdeutlicht werden. Besondere Augenmerke verdienen dabei auch eine bunte Briefmarkenschau zur internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung sowie eine recht ansehnliche Sammlung von Miniatur-Rettungsfahrzeugen aus aller Welt.
Ein umfangreiches Archiv lädt Schüler, Studenten und (Hobby-)Forscher ein, über besondere Themen zur Vereins- und Zeitgeschichte zu arbeiten und/oder dem Rotkreuzgeschehen vor Ort nachzuspüren. Es erweitert sich ständig durch Neuaufnahmen von Nachlässen und Schenkungen.
Ein weiterer Schwerpunkt ist das "Rotkreuz-Museum vor Ort", wenn zu besonderen Anlässen (z. B. bei Jubiläen, Benefizveranstaltungen, Tagen der Offenen Tür, etc.) aus dem reichhaltigen Dubletten-Fundus der Sammlung thematisch gegliederte Ausstellungen vor Ort aufgebaut werden.

Adresse:

Parkstraße 18
33189 Schlangen
Telefon: 0157 86026583
E-Mail: info@museum-in-westfalen-lippe.drk.de

Öffnungszeiten:

Jeden dritten Sonntag im Monat
8. Mai (Weltrotkreuztag)
Und nach Vereinbarung

Eintrittspreise:

Freier Eintritt
Um Spende wird gebeten

Führungen:

Führungen zur Geschichte des Roten Kreuzes, seiner Entstehung, besonders in Westfalen-Lippe; zum Katastrophenschutz und zu den Sanitätstruppen des Militärs; zum Jugendrotkreuz

Hinweis zur Barrierefreiheit:

Nicht barrierefrei

Netzwerke